Bald fällig: e-card Gebühr

Für die e-card ist jährlich ein Service-Entgelt zu entrichten. Der oder die Dienstgeber:in muss

  • am 15.11. eines jeden Jahres
  • für die zu diesem Stichtag bei ihr bzw. ihm in einem Dienstverhältnis stehenden Personen

das Service-Entgelt einheben und an den Krankenversicherungsträger abführen. Für das Jahr 2024 ist am 15.11.2023 ein Service-Entgelt in Höhe von EUR 13,35 fällig.

E Card gebuehr BILLUP

Für wen ist das Service-Entgelt zu entrichten?

Für folgende Personen muss die Dienstgeberin bzw. der Dienstgeber das Service-Entgelt einheben, wenn für diese zum Stichtag 15.11. ein Krankenversicherungsschutz besteht:

  • Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer
  • freie Dienstnehmerinnen und freie Dienstnehmer
  • Lehrlinge
  • Personen in einem Ausbildungsverhältnis
  • Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer, die auf Grund einer Arbeitsunfähigkeit mindestens die Hälfte ihres Entgeltes von der Dienstgeberin bzw. vom Dienstgeber fortgezahlt bekommen
  • Bezieherinnen und Bezieher einer Urlaubsersatzleistung gemäß § 10 Urlaubsgesetz (UrlG) oder
  • Bezieherinnen und Bezieher einer Kündigungsentschädigung.

Kein Service-Entgelt ist einzuheben für:

  • geringfügig Beschäftigte
  • Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer, die am 15.11. keine Bezüge erhalten (etwa bei Wochenhilfe, Karenz nach dem Mutterschutzgesetz 1979/Väter-Karenzgesetz, Präsenzdienst bzw. Zivildienst)
  • Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer, die auf Grund einer Arbeitsunfähigkeit weniger als die Hälfte ihres Entgeltes von der Dienstgeberin bzw. vom Dienstgeber fortgezahlt bekommen
  • Personen, deren Pensionsstichtag vor dem 01.04. des folgenden Kalenderjahres liegt

Wie wird die e-card Gebühr eingehoben?

Die Einhebung des Service-Entgeltes erfolgt durch Einbehaltung vom Lohn auf Grund der Daten, die der Dienstgeberin bzw. dem Dienstgeber aus der Lohnverrechnung bekannt sind. Das Service-Entgelt ist auch für jene Personen einzuheben, bei denen nach den Daten der Dienstgeberin bzw. des Dienstgebers Mehrfachversicherungen oder Rezeptgebührenbefreiungen bestehen. In diesen Fällen kann das Service-Entgelt allerdings auf Antrag der bzw. des Betroffenen durch den Krankenversicherungsträger rückerstattet werden.

Fällig ist das Service-Entgelt am 15.11. eines jeden Kalenderjahres.

Im Selbstabrechnerverfahren ist das Service-Entgelt mittels monatlicher Beitragsgrundlagenmeldung (mBGM) für November an den Krankenversicherungsträger zu melden und mit den übrigen Sozialversicherungsbeiträgen für November bis spätestens 15.12. abzuführen. Im Beitragsvorschreibeverfahren wird das Service-Entgelt automatisch berücksichtigt.

Rückerstattung der e-card Gebühr

Bei zu viel bezahltem Service-Entgelt muss der Krankenversicherungsträger auf Antrag der bzw. des Betroffenen die Rückerstattung durchführen (zum Beispiel bei Vorliegen einer Mehrfachversicherung zum Stichtag).

Weiterführende Links

Online Steuerberater 4 BILLUP

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
BILLUP

Ähnliche Beiträge

FlexKap

FlexKapG Mitarbeiterbeteiligung

Die innovative Struktur der Flexiblen Kapitalgesellschaft erlaubt es Firmen nun, ihren Mitarbeitern Anteile ohne Stimmrecht zu übergeben. Dies eröffnet die Möglichkeit, qualifizierte Fachkräfte effektiver anzuziehen und die Innovationskraft zu fördern.

Arbeitgeberzuschüssen | Kinderbetreuung

Die Gewährung eines steuerbegünstigten Zuschusses zur Kinderbetreuung durch Arbeitgeber stellt für berufstätige Eltern ein zunehmend entscheidendes Kriterium bei der Arbeitsplatzwahl dar. In diesem Kontext wurden kürzlich Erleichterungen eingeführt, die den steuerfreien Empfang solcher Zuschüsse vereinfachen.

Mitarbeiterprämie 2024 (3)

Mitarbeiterprämie 2024

Für die Jahre 2022 und 2023 vorgesehene Regelungen zur Förderung durch eine steuerbegünstigte Teuerungsprämie erfahren eine Fortsetzung mit bedeutsamen Modifikationen für das Jahr 2024. Die

Steuerausblick 2024

Steuerausblick 2024

Mit Beginn des neuen Jahres treten Änderungen in Kraft, die sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen betreffen. Hier ist ein Überblick über die erwarteten Änderungen in

BILLUP Steuerberater Logo 100px

Rückrufservice

BILLUP Steuerberater Logo 100px

Rückrufservice

BILLUP Steuerberater Logo 100px

Rückrufservice

BILLUP Steuerberater Logo 100px

Rückrufservice

BILLUP Steuerberater Logo 100px

Rückrufservice

BILLUP Steuerberater Logo 100px

Rückrufservice

BILLUP Steuerberater Logo 100px

Rückrufservice

BILLUP Steuerberater Logo 300px

Rückrufservice